Gegenseitige Achtung und Wertschätzung

Jedes Kind hat das Recht auf seine Einzigartigkeit und seine Entwicklung

Unser Haus ist häufig die erste Institution, in deren Obhut Eltern ihre Kinder geben. Wir nehmen jedes Kind unabhängig seiner Herkunft auf und achten und berücksichtigen die individuellen Familienkulturen. In unserer Kindertagesstätte gibt es vielfältige Angebote. Diese erleichtern Familien und ihren Kindern, Begabungen und Fähigkeiten der Kinder zu entdecken und zu entwickeln. Wir tolerieren die Individualität der Kinder und deren Familien.

Jedes Kind hat das Recht, verstanden zu werden

Im Alltag ist es für uns unverzichtbar, dass wir den Kindern vertrauen und sie uns. Deshalb versetzen wir uns in die kindliche Gedankenwelt und fühlen uns in das Erleben der Kinder ein. Eltern bringen uns großes Vertrauen entgegen. Auch ihnen gegenüber ist uns eine Atmosphäre der gegenseitigen Achtung und des gegenseitigen Verständnisses wichtig.

Jedes Kind hat das Recht, Bindungen aufzubauen

Wir sind häufig die erste Einrichtung, in der Kinder fremden Menschen begegnen. Es ist uns wichtig, den Kindern eine sichere Bindung an eine Pädagogin anzubieten. Das Kind soll mit Hilfe eines Erwachsenen die ersten Schritte in der Kindertagesstätte gehen. Wir begleiten sowohl das Kind als auch seine Eltern oder andere Erziehungsberechtigte.

Jedes Kind darf in Ruhe bei uns ankommen. Erst wenn ein Kind eine sichere, liebevolle Bindung erfahren hat, traut es sich, allein oder mit Freunden seine Umgebung zu entdecken. Eine sichere Bindung ist für uns die Voraussetzung für Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und Lernen.

So viel Freiheit wie möglich – so viele Grenzen wie nötig

Nach der Eingewöhnungszeit, die individuell verschieden ist, finden die Kinder eine Umgebung vor, die kindliches Entdecken zulässt. Wir bieten den Kindern unterschiedliche Erfahrungsfelder, in denen sie kindgerecht Werte und Normen erleben und erproben.

Freiräume und Erlebnisräume in unserem Haus für einzelne und gemeinsame Aktionen brauchen Vertrauen, Sicherheit und Verantwortungsgefühl. Dadurch können die Kinder in eine partnerschaftliche Beziehung zueinander treten. Viele Möglichkeiten zu selbstständigem Handeln wecken Neugierde und stärken Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Freude und Lust am Lernen entdecken und wecken

Durch gezielte Aufnahmegespräche mit den Eltern, durch eigene Beobachtungen während des Tagesablaufs, durch Beachten des Entwicklungsstandes des einzelnen Kindes holen wir das Kind dort ab, wo es steht und nehmen es in seiner Einmaligkeit an.

Das bewusste Zusammenleben mit Kindern gibt Raum für die Förderung der motorischen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten, sowie der Entwicklung von Phantasie und Kreativität. Wir möchten die Kinder nicht bestimmen, wir möchten Ihnen im Dialog begegnen.

Leitung

Brigitte Ranft-Ziniel

Kirchenleye 8
25826 St. Peter-Ording
Tel: 04863 / 2138

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
von 7.00 bis 17.00 Uhr
auch während Schulferien!

Naturgruppe

von 07.30 (ab 01.04.2014) bis 13.00 Uhr

Die Kinder der Naturgruppe können das Angebot der Ganztagesbetreuung in Anspruch nehmen.

Hortbetreuung

von 13.00 bis 17.00 Uhr,
während der Schulferien von 7.00 bis 17.00 Uhr

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite im Evangelischen Kindertagesstättenwerk Nordfriesland

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen