Eiderstedt – Land der Kirchen!

Es sind nicht weniger als 18 denkmalgeschützte, evangelische Kirchen, die unübersehbar das Landschaftsbild der Halbinsel mitprägen – und so soll es auch noch lange bleiben. Ihre Gründungen reichen teilweise bis in den Anfang des 12. Jahrhunderts zurück. Als beredte Zeugen nicht nur der Glaubens- und Kirchengeschichte, sondern zugleich auch der Kulturgeschichte Eiderstedts stellen sie das bedeutendste historische Erbe dieser Landschaft dar.

Die Aufgabe, dieses Erbe zu pflegen und zu bewahren, ist für die Kirchengemeinden wegen rückläufiger Finanzmittel erheblich schwieriger geworden. Vielfach muss man sich auf das Notwendigste zur Erhaltung der Bausubtanz beschränken. Um jedoch weiterhin dringend erforderliche Maßnahmen zur Erhaltung der Innenausstattungen der Eiderstedter kirchen mit ihren zahlreichenm Kunstschätzen zu ermöglichen, wurde 1998 der

Förderverein Eiderstedter Kirchen e.V.

ins Leben gerufen. In den wenigen Jahren seines Bestehens konnten dank seiner Unterstützung bereits etliche unersetzliche Kunstschätze vor weiterem Verfall bewahrt werden, so unter anderem:

 

  • Kanzelanlage in der St. Magnuskirche zu Tating
  • Drescher-Epitaph in der St. Anna Kirche zu Tetenbüll
  • Sauer-Orgel in der St. Michael Kiche zu Welt
  • Altaraufsatz in der St. Katharina Kirche zu Katharinenheerd
  • Altar und Kanzel in der St. Stephanus Kirche zu Westerhever

und vieles mehr…

Neben Spenden sind vor allem die steuerbegünstigten Mitgliedsbeiträge (Mitgliedsbeitrag pro Jahr nur 30,– Euro), die es dem Förderverein ermöglichen, sich fortlaufend seiner Aufgabe zu widmen.

Wem der Erhalt der historischen Kirchen Eiderstedts mit ihren vielen beeindruckenden, wertvollen Kunstwerken am Herzen liegt, kann dazu mit einer Mitgliedschaft im „Förderverein Eiderstedter Kirchen e.V.“ ganz unmittelbar beitragen. Ob Einheimischer oder Gast, ob Kirchenmitglied oder nicht, jeder kann dafür Sorgen dass in den 18 Orten Eiderstedts „die Kirche Im Dorf“ bleibt und diese großartige, historische Erbe bewahrt wird.

Weitere Informationen zum Förderverein finden Sie auf der Seite des Kirchenkreises.

Ein Beitrittsformular finden sie hier.

 

 

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen