In der Kirchengemeinde sind beide Pfarrstellen neu zu besetzen. Wir freuen uns über Bewerbungen.

 

Hier die beiden Stellenanzeigen:

In der

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating im Kirchenkreis Nordfriesland ist zum 01.11.2019 nach dem Wechsel der langjährigen Pastorin in eine andere Gemeinde die

Pfarrstelle I (100 Prozent)

neu zu besetzen. Die Besetzung erfolgt per Wahl durch den Kirchengemeinderat.

Die Kirchengemeinde ist 2009 durch die Fusion der Kirchengemeinden St. Peter-Ording und Tating entstanden und umfasst jetzt einen großen Teil des westlichen Eiderstedts: Zwölf Kilometer Sandstrand im Nationalpark Wattenmeer, Dünen, das grüne Land und Hunderttausende Vögel prägen die Landschaft und bieten einen enormen Erholungswert. Die Gegend ist stark touristisch geprägt, was großen Einfluss auf die kirchliche Arbeit hat. Die zu besetzende Pfarrstelle ist im Tourismusort St. Peter-Ording mit weit über 2 Mio. Übernachtungen pro Jahr und einer großen Zahl von Tagesbesuchern angesiedelt.

Die Aufgaben, die auf eine Pastorin oder einen Pastor in St. Peter-Ording und Tating warten, sind vielfältig und unterscheiden sich in vielem von den Aufgaben in anderen Kirchengemeinden. Sankt Peter-Ording ist als bedeutender Tourismusort an der Nordseeküste Anziehungspunkt für Gäste aus ganz Deutschland und auch aus dem benachbarten Ausland. Daneben ist Sankt Peter-Ording Standort mehrerer Reha-Kliniken. Gerade im Urlaub oder auch während eines Klinikaufenthalts besuchen Gäste und Patienten die Gottesdienste, oftmals erstmalig seit langer Zeit und können so wieder an die Kirche als Gemeinschaft herangeführt werden. Diese Besucher wirken in ihren Heimatorten als Multiplikatoren, nehmen das Erlebte in und mit der Kirche an ihrem Urlaubsort mit nach Hause.

Hier ergeben sich für die seelsorgerische Arbeit und die Gottesdienstgestaltung für die Pastorin oder den Pastor bei überdurchschnittlich besuchten Gottesdiensten besondere Anforderungen, aber auch Chancen, mit ihrer oder seinem Wirken nicht nur die örtliche Gemeinde, sondern Menschen weit darüber hinaus zu erreichen.

Unterstützt wird die Arbeit der Pastoren durch eine seit langen Jahren gewachsene und über die Gemeinde hinaus ausstrahlende qualitativ hochwertige und von Einheimischen und Touristen gleichermaßen geschätzte kirchenmusikalische Arbeit, die unter der Leitung eines hauptamtlichen Kirchenmusikers (A-Examen) neben der musikalischen Begleitung von Gottesdiensten und Amtshandlungen durch in der Saison wöchentliche Konzertveranstaltungen viele Besucher anzieht.

Ein weiteres Feld kirchlicher Arbeit ist die Urlauberseelsorge, die durch eine Diakonin mit einem engagierten Team aus ehrenamtlichen Helfern vor Ort – auch im Rahmen einer gelebten Ökumene in Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde – geleistet wird. Hierzu zählen Veranstaltungen für Gäste und Einheimische im Gemeindehaus, in den Kirchen und auf dem „Kirchenschiff“ am Ordinger Strand.

Sowohl die Urlauberseelsorge als auch die Kirchenmusik wird durch die politische Gemeinde finanziell unterstützt, was die Bedeutung dieser Angebote auch für den Tourismus unterstreicht.

Daneben finden – oft durch Ehrenamtliche geleitete – weitere regelmäßige Veranstaltungen statt, etwa Seniorenkreis, Marktcafé im Gemeindehaus und mehr.

Zum Mitarbeiterkreis gehören ferner eine Gemeindesekretärin, zwei Küster (für Tating und Sankt Peter-Ording) und eine Reinigungskraft jeweils als Teilzeitbeschäftigte.

Zur Kirchengemeinde gehören in der Gemeinde Tating die Kirche St. Magnus, in der Gemeinde Sankt Peter-Ording die Kirche St. Nikolai im Ortsteil Ording und die Kirche St. Peter im Dorf. In der Kirche St. Peter (gegr. um 1200) werden regelmäßig Gottesdienste gefeiert; in der kleinen Kirche St. Nikolai werden an allen Festtagen Gottesdienste gefeiert und in den Sommermonaten durch die Urlauberseelsorge sonntägliche Familiengottesdienste angeboten. Die St. Nikolai-Kirche ist überaus beliebt für Amtshandlungen aller Art.

Die Arbeit der Pastorin oder des Pastors kann sich auf die seelsorgerischen Bereiche konzentrieren, da sowohl die Kindertagesstätte als auch die Friedhöfe in vom Kirchenkreis betriebene Werke ausgelagert wurden. Die Pastorin oder der Pastor werden bei Verwaltungsaufgaben durch eine hauptamtliche, in Teilzeit beschäftigte Gemeindesekretärin unterstützt. Das Gemeindebüro befindet sich im Gemeindehaus, das unmittelbar neben der Kirche im Ortsteil Dorf liegt. Im Gemeindehaus steht auch eine schöne, geräumige Pfarrwohnung zur Verfügung.

St. Peter-Ording verfügt wegen seiner touristischen Attraktivität über eine sehr gute Infrastruktur.  Ev. Kindertagesstätte, Grund- und alle Weiterführende Schulen, Internat, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und mehr sind in sehr hoher Qualität vorhanden.

Auch die die Pfarrstelle I (100 Prozent) der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating ist durch den Wechsel der langjährigen Pastorin in eine andere Kirchengemeinde neu zu besetzen. Auf die entsprechende Ausschreibung wird hingewiesen. Eine Kombination beider Stellen  kann eventuell für ein Pastorenehepaar interessant sein.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind zu richten über den Propst des Kirchenkreises Nordfriesland – Südbezirk, Herrn Propst Jürgen Jessen-Thiesen, Kirchenstr. 2, 25821 Breklum, an den Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating, Frau Pastorin Regine Boysen – Vorsitzende, Olsdorfer Straße 19, 25826 St. Peter-Ording.

Auskünfte erteilen die Vorsitzende des Kirchengemeinderates,

Pastorin Regine Boysen, 04863 / 2260,

die stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchengemeinderates,

Gudrun Fuchs, 04862 / 280 und

Wolfgang Beushausen, 04863 / 4404 sowie

Propst Jürgen Jessen-Thiesen, Tel: 04671-6029-990. E-Mail: propst-jessen-thiesen@kirche-nf.de.

Und:

In der

Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating

im Kirchenkreis Nordfriesland ist zum 01.11.2019 nach dem Eintritt des bisherigen Pastors in den Ruhestand die

Pfarrstelle II (50 Prozent)

neu zu besetzen. Die Besetzung erfolgt per Wahl durch den Kirchengemeinderat.

Die Pfarrstelle II war bisher schwerpunktmäßig  dem Gemeindeteil Tating zugeordnet; eine andere Verteilung der seelsorgerischen Aufgaben der Pfarrstelleninhaberinnen oder -inhaber der Stellen I und II kann aber von diesen vereinbart werden.  Die St. Magnus-Kirche in Tating (gegr. 1103) ist die älteste der insgesamt 18 historischen Kirchen auf Eiderstedt. Neben klassischen Gottesdiensten werden hier auch neue Formen der kirchlichen Arbeit erprobt. Für diese Aufgabe sucht die Kirchengemeinde schnellstmöglich Pastorin oder einen   Pastor mit Freude an der Begegnung mit Menschen und Lust auf neue Formen der kirchlichen Arbeit.

Die Kirchengemeinde ist 2009 durch die Fusion der Kirchengemeinden St. Peter-Ording und Tating entstanden und umfasst jetzt einen großen Teil des westlichen Eiderstedts: Zwölf Kilometer Sandstrand im Nationalpark Wattenmeer, Dünen, das grüne Land und Hunderttausende Vögel prägen die Landschaft und bieten einen enormen Erholungswert. Die Gegend ist stark touristisch geprägt, was großen Einfluss auf die kirchliche Arbeit hat.

Unterstützt wird die Arbeit der Pastoren durch eine seit langen Jahren gewachsene und über die Gemeinde hinaus ausstrahlende qualitativ hochwertige und geschätzte kirchenmusikalische Arbeit, die unter der Leitung eines hauptamtlichen Kirchenmusikers (A-Examen) neben der musikalischen Begleitung von Gottesdiensten und Amtshandlungen durch in der Saison wöchentliche Konzertveranstaltungen viele Besucher anzieht.

Ein weiteres Feld kirchlicher Arbeit ist die Urlauberseelsorge, die durch eine Diakonin mit einem engagierten Team aus ehrenamtlichen Helfern vor Ort – auch im Rahmen einer gelebten Ökumene in Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchengemeinde – geleistet wird.

Sowohl die Urlauberseelsorge als auch die Kirchenmusik wird durch die politische Gemeinde finanziell unterstützt, was die Bedeutung dieser Angebote auch für den Tourismus unterstreicht.

Daneben finden – oft durch Ehrenamtliche geleitete – weitere regelmäßige Veranstaltungen statt, etwa Seniorenkreis, Marktcafé im Gemeindehaus, Essen in Gemeinschaft und mehr. Zur Kirchengemeinde gehören die Kirche St. Magnus in Tating, die Kirche St. Nicolai im Ortsteil Ording und die Kirche St. Peter im Ortsteil Sankt Peter. Durch unterschiedliche Schwerpunkte werden alle drei Kirchen mit Leben gefüllt.

Zum Mitarbeiterkreis gehören ferner eine Gemeindesekretärin, zwei Küster (für Tating und Sankt Peter-Ording) und eine Reinigungskraft jeweils als Teilzeitbeschäftigte.

Die Arbeit der Pastorin oder des Pastors kann sich auf die seelsorgerischen Bereiche konzentrieren, da sowohl die Kindertagesstätte als auch die Friedhöfe in vom Kirchenkreis betriebene Werke ausgelagert wurden. Die Pastorin oder der Pastor werden bei Verwaltungsaufgaben durch eine hauptamtliche, in Teilzeit beschäftigte Gemeindesekretärin unterstützt. Das Gemeindebüro befindet sich im Gemeindehaus in St. Peter-Ording, das unmittelbar neben der St. Peter-Kirche im Ortsteil Dorf liegt.

St. Peter-Ording verfügt wegen seiner touristischen Attraktivität über eine sehr gute Infrastruktur.  Ev. Kindertagesstätte, Grund- und alle Weiterführende Schulen, Internat, Ärzte, Einkaufsmöglichkeiten und mehr sind in sehr hoher Qualität vorhanden.

Leider kann für diese Pfarrstelle keine Wohnung durch die Kirchengemeinde bereitgestellt werden; die Kirchengemeinde wird aber bei der Wohnungssuche nach Kräften helfen.

Auch die Pfarrstelle I (100 Prozent) der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating ist nach dem Wechsel der bisherigen Pastorin in eine andere Kirchengemeinde  neu zu besetzen. Auf die entsprechende Ausschreibung wird hingewiesen. Eine Kombination beider Stellen  kann eventuell für ein Pastorenehepaar interessant sein.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen sind zu richten über den Propst des Kirchenkreises Nordfriesland – Südbezirk, Herrn Propst Jürgen Jessen-Thiesen, Kirchenstr. 2, 25821 Breklum, an den Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde St. Peter-Ording und Tating, Frau Pastorin Regine Boysen – Vorsitzende, Olsdorfer Straße 19, 25826 St. Peter-Ording.

Auskünfte erteilen die Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Pastorin Regine Boysen, 04863 / 2260, die stellvertretenden Vorsitzenden des Kirchengemeinderates,

Gudrun Fuchs, 04862 / 280 und Wolfgang Beushausen, 04863 / 4404 sowie Propst Jürgen Jessen-Thiesen, Tel: 04671-6029-990. E-Mail: propst-jessen-thiesen@kirche-nf.de.

Auf diese Pfarrstelle können sich Pastorinnen und Pastoren bewerben, die in einem Dienstverhältnis zur Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland stehen oder denen zuvor vom Landeskirchenamt der Nordkirche das Bewerbungsrecht für diese Pfarrstelle zuerkannt worden ist.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2019. Entscheidend ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Zugang bei der angegebenen Adresse.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen