Das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren war der Anlass für ein Gedenkkonzert für Sänger, Blechbläser und Orgel am Sonnabend, den 10. November, in der St. Peter-Kirche in St. Peter-Ording. Mit dem „Berliner Requiem“ von Kurt Weill nach Texten von Bertolt Brecht und dem „Poème héroique“ von Marcel Dupré standen Werke auf dem Programm, die einen unmittelbaren Bezug zum damaligen Geschehen haben. Des weiteren setzten sich Stücke wie „Fili mi Absalon“ von Heinrich Schütz, die „Litanies“ von Jehan Alain, der selbst ein Opfer des zweiten Weltkrieges wurde, oder der Komposition „Verleih uns Frieden gnädiglich“ für sieben Instrumente, Glocken und Orgel von Christoph Jensen ebenfalls mit der Thematik Krieg und Frieden auseinander. Die Ausführenden waren Florian Sievers (Tenor), Sönke Tams Freier (Bariton), Jan-Hendrik Jensch (Bass), die Blechbläser des Concerto Classico, Kwanju Lee (Percussion) und Christoph Jensen (Leitung und Orgel).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen