In der Tatinger Kirche hängt ein aus dem Jahr 1664 stammendes Epitaph, gestiftet zu Ehren Sibbe Boiens. Dieses Epitaph gehört nach Ansicht der Denkmalschützer zu den wichtigsten Kunstwerken seiner Art.

Die Inschrift lautet:

Gott zu Ehren, der Kirchen zum Zierrath und zum Christlichen Andenken der Weiland Ehrbar Tugendsamen Frawen F. Sibbe Nommel Boiens haben dero Nachfahren dieses Epitaphium hier hersetzen lassen. Im Jahr tausend sechshundert vierundsechzig. Am Tage der Heimsuchung Mariae.

Bei der Begutachtung der Eiderstedter Kirchen im Rahmen des Sanierungsprogramms wurde festgestellt, dass sich das Epitaph in einem „besonders schlechten Erhaltungszustand“ befindet und eine „äußerst mangelhafte Fixierung an der Wand“ besteht. Die Folge: „Dringender Handlungsbedarf.

In einem ersten Schritt wurde das Epitaph durch ein Gerüst gesichert. Jetzt stehen die nächsten Schritte an, es muss abgenommen und zumindest gesäubert und die Farbe gesichert werden. Dazu liegen der Kirchengemeinde drei Angebote vor, die von rund 10.000 bis zu knapp über 40.000 Euro reichen.

Dieses Summen sind aus den Mitteln der Gemeinde nicht aufzubringen. Zumal es sich bei dem Epitaph zwar mit Sicherheit um ein wichtiges Stück der Tatinger Kirchendekoration handelt, aber sicherlich nicht die Bedeutung für die Gemeinde hat wie der dreiflüglige Altar, der ebenfalls einer Restaurierung bedarf.

Der Kirchengemeinderat hat angesichts der Finanzlage der Gemeinde beschlossen, maximal 7.000 Euro aufzuwenden, um das Epitaph abnehmen, sichern und so weit als möglich säubern / restaurieren zu lassen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit einer Spende dabei unterstützen. Angesichts des festgestellten „dringenden Handlungsbedarfs“ ist dies derzeit das vordringlichste Projekt.

Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen: Unsere Bankverbindung lautet

IBAN: DE38 5206 0410 7606 4028 28

Bitte geben Sie den Verwendungszweck „Epitaph Sibbe Boiens, Tating“ an

Für jede Spende sagen wir herzlich Danke und stellen gerne auch Spendenbescheinigungen aus.

Für mehr Informationen wenden Sie sich gerne an den Kirchengemeinderat oder an das Kirchenbüro.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen